Kontakt aufnehmen

Dipl.-Ing. Martin Rühl
Königstor 3 - 13
34117 Kassel

Telefon: 0561 782-2257
E-Mail: sun(at)sun-stadtwerke.de

 

 

Energietanken für E-Mobilisten

Der elektrische Individualverkehr ist neben dem öffentlichen Verkehrsangebot die beste Form, die Emissionen in unseren städtischen Lebensräumen zu minimieren. Die SUN unterstützt Sie dabei - mit einer dichten und einheitlichen Ladeinfrastruktur in Nordhessen.

Ihre Vorteile

Aktuell können Sie nicht nur die 52 Ladepunkte in den sechs SUN-Partnerstädten nutzen. Dazu kommen die Ladepunkte des Kooperationspartners Energie-Waldeck-Frankenberg (EWF) in Nordhessen.

Und Sie können Ihr E-Mobil in ganz Deutschland sowie in Teilen der Niederlande, Belgiens und Österreichs aufladen. Denn die SUN ist angebunden an den Stadtwerke-Verbund ladenetz.de.

Alles was Sie brauchen, ist die Ladekarte der SUN mit RFID-Chip.

  • Holen Sie sich Ihre persönliche SUN-Ladekarte
  • Download SUN-Ladekartenvertrag
  • Die Rücksende-Adresse für den unterschriebenen Vertrag ist: 

    Städtische Werke AG
    Melanie-Susanne Heinemann
    Königstor 2
    34117 Kassel
  • Für die Karte zahlen Sie eine einmalige Gebühr von 30 Euro.

Und dann?

Ihre SUN-Ladekarte senden wir Ihnen dann auf dem Postweg zu. Sie ist personenbezogen und kann von Ihnen mit beliebig vielen E-Fahrzeugen verwendet werden.

Die monatliche Nutzungsgebühr beträgt 7,50 Euro und berechtigt Sie zum Stromtanken an allen Ladesäulen von Stadtwerken im Ladenetz-Verbund der SUN.

Noch kostet der Strom an den Ladesäulen der SUN Sie keinen Cent. Das Verfahren wird demnächst umgestellt. 

Erneuerbaren Strom tanken – so funktioniert’s

Das standardisierte Ladesäulennetz der SUN besteht aus sogenannten AM-Spot-Ladestationen mit vier Ladeanschlüssen. Parallel können immer zwei Fahrzeuge geladen werden.

Jede Seite der Ladesäule besitzt einen

  • Schuko-Anschluss mit 230 Volt /16 Ampere
  • Drehstromanschluss (Infrastuktur-Steckdose Mode 3 von Mennekes) mit 1 x 400 Volt /32 Ampere und 1x 400 Volt /16 Ampere


 Zur Freischaltung der Ladesäule halten Sie einfach Ihre Kundenkarte kurz vor den RFID-Leser an der oberen Ladeöffnung. Die Steckervorrichtung öffnet sich und Sie können Ihr E-Mobil mit der Ladesäule verbinden – der Ladevorgang beginnt.