Kontakt aufnehmen

Dipl.-Ing. Martin Rühl
Königstor 3 - 13
34117 Kassel

Telefon: 0561 782-2257
E-Mail: sun(at)sun-stadtwerke.de

 

 

Windpark Steinberg

Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 7,0 Metern pro Sekunde gilt der Steinberg im Werra-Meißner-Kreis als eine der besten
Lagen für Windkraft in Nordhessen. Schon vier Windräder können den kompletten Strombedarf einer Kleinstadt decken.

Grünes Licht für das Antragsverfahren

Ein Pachtvertrag für den Windpark am Standort Steinberg bei Ziegenhagen wurde mit der Forstverwaltung von Buttlar-Elbenberg als Grundstücksbesitzerin bereits 2014 unterzeichnet. Auch die Untersuchungen und Gutachten zum Natur- und Artenschutz sind abgeschlossen, ohne dass sich daraus Einschränkungen für das aktuelle Antragsverfahren ergeben haben. Dieses liegt federführend bei dem SUN-Partner Stadtwerke Witzenhausen.

Vorgesehen sind derzeit vier Anlagen mit einer Nabenhöhe zwischen 149 und 170 Metern und einer Gesamthöhe von rund 240 Metern, deren Leistung jeweils bis zu 4,2 MW beträgt. Die SUN-Partner gehen davon aus, dass die Windräder nach Fertigstellung mehr als 3.000 Vollbenutzungsstunden im Jahr Strom liefern. Dieses liegt federführend bei dem SUN-Partner Stadtwerke Witzenhausen in unmittelbarer Nachbarschaft des geplanten Windparks.

Über 7,0 Meter pro Sekunde Windgeschwindigkeit

Nicht nur die besonders guten Windverhältnisse sprechen für den Steinberg als Spitzenstandort für einen Windpark. Auch die bereits gut
ausgebaute Wegeinfrastruktur macht den Windpark zu einem ökonomisch
und ökologisch sinnvollen Projekt.

Regenerative Energie
vom örtlichen Energieversorger

Wie bei allen SUN-Projekten können sich Anwohner und Bürger aus Nordhessen über eine Energiegenossenschaft an dem Windpark beteiligen.

Denn die Wertschöpfung durch die regenerativen Kraftwerke soll in der Region bleiben.

Neben dem Aspekt der Wertschöpfung war die örtliche Präsenz und Zuverlässigkeit der Stadtwerke Witzenhausen ein Grund für die Forstverwaltung von Buttlar-Elbenberg, eine der größten privaten Forstverwaltungen in Nordhessen und ein traditionelles Familienunternehmen mit Sitz in Ziegenhagen, den Pachtvertrag mit den SUN-Partnern zu schließen.

Steckbrief

  • Realisation durch: SUN Stadtwerke Union Nordhessen
  • Gesamtinvestition: [ ... ]
  • Standort: Steinberg, Ziegenhagen, Werra-Meißner-Kreis
  • Anlagen: 4 – 5 Windkraftanlagen
  • Inbetriebnahme: in Planung, voraussichtlich 2020
  • Jährlicher Stromertrag: 70,0 GWh
  • Versorgte Haushalte¹: 24.000 
  • CO2-Ersparnis p. a.**: 55.038 Tonnen

Berechnungsgrundlage CO2-Mengen: CO2-Vermeidungsfaktor von 775,07 g CO2/kWh (Quelle: Bericht des Umweltbundesamtes zur „Emissionsbilanz erneuerbarer Energieträger“, 2014)
** Derzeitige Planzahlen
¹ Rechnerisch versorgte Haushalte