Frank Hix, Bürgermeister Bad Sooden-Allendorf

„Wir wollen, dass die Mittel die wir erwirtschaften, hier in Nordhessen bleiben. Das kann nur funktionieren, wenn wir starke Stadtwerke haben. Wir wollen in Zukunft möglichst viele Aufgaben selbst lösen.


Angela Fischer, Bürgermeisterin Witzenhausen

„Warum ist das eigene Stadtwerk der SUN beigetreten?

Weil kommunale Stadtwerke einfach ein Gewinn für unsere Bürger sind und weil wir die Herausforderungen der regionalen Versorgung besser meistern können. Sie ist unsere Form der Zukunftssicherung.“

 

 

Reinhard Schaake, Bürgermeister Wolfhagen und Aufsichtsratsvorsitzender Stadtwerke Wolfhagen GmbHReinhard Schaake, Bürgermeister Wolfhagen und Aufsichtsratsvorsitzender Stadtwerke Wolfhagen GmbH

Reinhard Schaake, Bürgermeister Wolfhagen

„Durch die SUN kann die Wertschöpfung der Stromnetze bei den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort bleiben und nicht bei den Großkonzernen.“

 

 

 

Robert Kessler, Erster Stadtrat Wolfhagen und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Wolfhagen GmbH

Robert Kessler, Erster Stadtrat Wolfhagen

„Versorgungsnetze sind für mich eine Daseinsvorsorge für unsere Bürger und gehören in kommunale Hand – nicht in den Besitz von Konzernen.“

 

 

 

 

Bertram Hilgen, Oberbürgermeister der Stadt Kassel und Aufsichtsratsvorsitzender der Städtische Werke AG

Bertram Hilgen, Oberbürgermeister der Stadt Kassel

„Warum ich die SUN gut finde? Weil sie zeigt, dass wir in Nordhessen Potenzial haben. Wir können gemeinsame Projekte realisieren. So bauen wir Know-how auf und stärken unsere Wirtschaftskraft.“

 

Karl Montag, Stadtverordnetenvorsteher der Kreisstadt Eschwege

Karl Montag, Stadtverordneten-vorsteher Eschwege

„Als Stadtverordnetenvorsteher der Kreisstadt Eschwege begrüße ich die SUN-Gründung.

Damit stärken die Partner ihren Auftritt, gestalten die Zukunft unserer Region und sichern heimische Arbeitsplätze.

Außerdem zeigen sie auch „Großen“, dass auch „Kleine“ stark sein können.“

 

Alexander Heppe, Bürgermeister Eschwege

Alexander Heppe, Bürgermeister Eschwege

„Ich bin zuversichtlich, dass die Kooperation der Stadtwerke in der SUN zu einem nordhessischen Erfolgsmodell werden wird. Nur mit dem technischen Know-How und vor allem der lokalen Kompetenz unserer kommunalen Versorger werden wir den Anteil regenerativer Energien steigern und den Weg in die Zukunft sicher gehen können. Dezentrale Lösungen aus der Region und für die Region: Das sichert Arbeitsplätze und sorgt für ein wichtiges Stück Unabhängigkeit in einem immer stärker umkämpften Markt. Der regionale Vorteil liegt auf der Hand: In der SUN profitieren die Partner nun gemeinsam von den jeweils vorhandenen Stärken der einzelnen Stadtwerke. Die große Aufgabe „Versorgung der Zukunft“ lässt sich auf mehreren Schultern besser stemmen!“

 

Reiner Brill, Erster Stadtrat und Stadtkämmerer Magistrat der Kreisstadt Eschwege

Reiner Brill, Erster Stadtrat Eschwege

„Ich finde die Gründung der SUN gut, weil die Stadtwerke auf dem hart umkämpften Energiemarkt eine viel bessere Chance haben, wenn sie eng miteinander kooperieren, sich gemeinsam neue Geschäftsfelder erschließen und große Investitionen im Bereich der erneuerbaren Energien im Verbund tätigen.“

 

 

Martin Wagner, Bürgermeister Homberg (Efze)

Martin Wagner, Bürgermeister Homberg (Efze)

„Warum ich für die SUN gestimmt habe? Weil sie zeigt, dass wir in Nordhessen Potenzial haben. Die Chance für die Schaffung neuer Arbeitsplätze ist gegeben. Die SUN macht zum einen die Region für Fachkräfte interessant, welche das partnerschaftliche Netzwerk braucht. Zum anderen ist somit die eigenständige Umsetzung von Projekten möglich, ohne teure externe Berater einkaufen zu müssen. Eine gestärkte Region Nordhessen ist zum Vorteil all ihrer Städte und Gemeinden.“
 

Manfred Schaub, Geschäftsführer Energie 2000 e .V. Stadtverordneter Wolfhagen und Aufsichtsratsmitglied Stadtwerke Wolfhagen

Manfred Schaub, Stadtverordneter Wolfhagen

„Die SUN bietet der Region eine echte Alternative zu den bisherigen Versor-gungsnetzbetreibern. Zukünftig wird es eine Energieversorgung geben, die deutlich stärker an den Bedürfnissen und den Zielvorstellungen der Städte und Gemeinden orientiert ist.“
 

 

Herzlich willkommen bei SUN - Stadtwerke Union Nordhessen