Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

GTranslate

Mit GTranslate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf GTranslate-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch GTranslate. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an GTranslate übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Partner für Stadtwerke

Partnerschaft auf Augenhöhe

Ihre Kommune oder Ihr Stadtwerk plant einen Windpark? Nach Vorprüfung der Gegebenheiten und Entwicklungschancen erarbeiten die wir nach Ihren Wünschen mit Ihnen gemeinsam eine Strategie, wie Sie Ihre regionalen Potentiale zur Entwicklung erneuerbarer Kraftwerke unter möglichst breiter Akzeptanz, angemessener lokaler Wertschöpfung und Integration von örtlichen Bürgergenossenschaften realisieren können.

Partner für Stadtwerke

Erfahrener Projektpartner an Ihrer Seite

Partner für Stadtwerke

Maximierung der regionalen Wertschöpfung

Partner für Stadtwerke

Örtliche Projektpartner werden ernst genommen und eingebunden

Partner für Stadtwerke

Projektpartner mit Interesse am langfristigen Erfolg des Projektes

Partner für Stadtwerke

hohe Kompetenzen im Bereich Naturschutz und Bürgerdialog

Partner für Stadtwerke

aktive finanzielle Beteiligung von Bürgergesellschaften und Kommunen aus der Region

Codex der Stadtwerke Union Nordhessen

Durch die SUN-Geschäftsführung werden in der Akquisitionsphase die maßgeblichen Verträge mit den Kommunen und lokalen Partnern vorbereitet. Neben klaren vertraglichen Regelungen gibt es aber auch inhaltliche und moralische Vereinbarungen, welche die zentralen Abhebungsmerkmale der SUN gegenüber anderen Projektentwicklern darstellen. Für den langfristigen Erfolg der SUN ist es wichtig, dass die in der Akquisitionsphase kommunizierten Grundsätze von allen SUN-Partnern mitgetragen und gelebt werden. Besonders dann, wenn es um den Zeitpunkt einer abgeschlossen Projektentwicklung und die Beteiligung weiterer Gesellschafter geht. Daher hat die SUN-Geschäftsführung einen Codex entwickelt, welcher die Zielsetzungen und Leitlinien in der SUN beinhaltet.

  • In der SUN haben sich kommunale Versorgungsunternehmen zusammengeschlossen, um den Aufgaben einer sicheren, preisgünstigen und umweltfreundlichen Energieversorgung zukünftig noch besser gerecht zu werden. Gemeinsam wollen die SUN-Partner dabei die Chancen einer dezentralen und erneuerbaren Energieversorgung nutzen, um eine tragfähige erneuerbare Energieversorgung mit dem Ziel einer hohen Akzeptanz in der Region zu fördern und aufzubauen.
  • Im Vordergrund dieser Zielsetzungen stehen zuerst die Interessen unserer kommunalen Eigentümer und der von uns versorgten Menschen in der Region. Darüber hinaus verfolgen wir das Ziel einer möglichst breiten demokratischen Teilhabe und regionalen Wertschöpfung bei der Transformation des Energiesystems hin zu einer CO2 - neutralen Energieversorgung der Menschen in der Region mit Strom, Wärme und Mobilität. Somit werden Energieabhängigkeiten von fossilen Quellen langfristig aufgelöst und die Versorgungssicherheit in der Region erhöht.
  • Vor diesem Hintergrund entwickelt die SUN für ihre Gesellschafter lokale regenerative Energieerzeugungsanlagen zur Deckung des Energiebedarfes der Menschen und Unternehmen in der Region. Die wesentliche Basis dafür bildet weiterhin das Energiewendekonzept Nordhessen, welches gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut und der Universität Kassel ab 2012 entwickelt wurde.
  • Unsere Wind- und Solarkraftwerke wollen wir in enger Abstimmung mit den Bürgern und gewählten Vertretern der jeweiligen Kommunen sowie den Eigentümern der potenziellen Flächen entwickeln. Dabei beabsichtigen wir neben einer wirtschaftlichen Tragfähigkeit eine gleichrangige soziale und ökologische Qualität der Erneuerbaren Energieprojekte. Die Gesellschafter der SUN übernehmen dabei alle Projektentwicklungsrisiken.
  • Bei erfolgreicher Projektentwicklung sind die SUN-Gesellschafter bereit, lokale Bürgerenergiegesellschaften und die örtliche Kommune auf Wunsch an der Wind- oder Solargesellschaft mit bis zu 33 % zu beteiligen.

Kassel, 01.01.2023

Privatsphäre-Einstellung

Diese Seite bindet Dienste Dritter für Komfortfunktionen (Google-Dienste, wie Google Maps, Google AdWords) ein, um die Webseite stetig zu verbessern und Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit über die Privatsphäre-Einstellungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.